Song of the Week, viddymusic

Song of the Week: “Being Bad Feels Pretty Good” von Does It Offend You, Yeah?

Kalenderwoche 42/2019

Does It Offend You, Yeah? mit “Being Bad Feels Pretty Good” aus dem Album “You Have No Idea What You’re Getting Yourself Into”, veröffentlicht im Jahr 2008.

Meine Güte, ist das lange her. Es gab eine Phase in meinem Leben, da habe ich unwahrscheinlich viel britischen Indie-Rock gehört. Und Dance-Punk. Und Synth-Pop. Und Post-Rock. Und alles irgendwie durcheinander, was andere Menschen allgemein eher als elektronischen Krach bezeichnen würden. Und irgendwo dazwischen waren Does It Offend You, Yeah?

Tatsächlich kam die Band aus Reading, UK mit oder durch oder wegen last.fm groß raus. Ich wundere mich im Übrigen bis heute, dass es last.fm noch gibt, aber hey – wer wissen will, wann ich was höre: Hier ist mein Profil.

Jedenfalls steht die Musik der Band immer irgendwie zwischen Disco-Hit und Katzenjammer. “We Are Rockstars” beispielsweise, was auch ein Non-Album-Track von den Chemical Brothers auf Acid sein könnte. Wurde im Übrigen auch in Soundtracks von Filmen “Fast & Furious 4” oder Videospielen wie “Saints Row 2” benutzt und ich muss echt Bock auf den Krach haben, was auch für “Battle Royale” gilt. “Doomed Now” geht mir da schon ein bisschen besser ins Ohr, trotz des merkwürigen Vocoder-verzerrten “Gesangs”, erinnert mich teilweise an Pendulum (was machen die heute eigentlich?).

Bis heute aber der Song, der mich stets durch meine Playlists begleitet, ist mein heutiger Song of the Week. Übrigens, wie auch der Bandname, ein absolut willkürliches Zitat. Wahrscheinlich lief es beim Finden des Songtitels genauso wie beim Benennen der Band. Damals haben sie nämlich Fernsehen geguckt, “The Office” mit Ricky Gervais lief und er sagte: “My drinking… does it offend you, yeah?” – Stroke of Genius. Und auch “Being Bad Feels Pretty Good” wird im Song nicht ein einziges Mal gesagt, ist ein Zitat aus einem meiner absoluten Lieblingsfilme “The Breakfast Club” und lässt mich mein Tanzbein schwingen. Ich sollte öfter tanzen.

Previous Post Next Post

You Might Also Like