News, viddygames

Pokémon Sonne und Mond – Gotta catch ’em all!

Ja, ich gebe es zu. Ich muss sie alle fangen. ALLE! Gut, bei den Stand hier und jetzt 721 fangbaren Pokémon über sechs Generationen gestaltet sich das ein wenig schwer, aber abgesehen von all den Videospielen auf der Xbox One, die ich in diesem Jahr angefangen und nie beendet habe (*hust* Fallout 4 *hust* Just Cause 3 *hust*), abgesehen von den ganzen Spielen, die ich für eine kurze Session kurz anschmeiße wie Fifa 16 oder Rock Band 4 ist eines der wenigen Spiele, die ich momentan konstant spiele, Pokémon X.

Als ich im Urlaub in Rom war, habe ich mir einen New Nintendo 3DS XL gegönnt, dazu Pokémon Alpha Saphir. Keine Sorge, die Bildschirmtexte kann man natürlich auf Deutsch umstellen. Bellissimo! Tatsächlich ist ein Teil meiner Familie ebenfalls der Sucht verfallen, so hat meine Mutter so ziemlich jeden Pokémon-Teil gespielt, den es gibt – mehrfach – und meine kleine Schwester ist wohl die beste Pokémon-Züchterin, die ich kenne. Sie wirft mit Begrifflichkeiten um sich, von denen ich noch nie gehört habe. Aber immerhin konnte sie mir ein Shiny Glumanda züchten!

Wahrscheinlich hört es hier bei vielen Leuten schon auf, die nur die erste Generation (also Rot und Blau) gespielt haben. Ein Shiny Pokémon ist eine andere Farbvariante eines bekannten Pokémons. Offiziell war das erste Shiny wohl das rote Garados, welches man in der zweiten Generation (Gold, Silber, Kristall) fangen konnte. Ich freue mich über das Shiny Glumanda, denn in seiner Endform Glurak ist es nicht Orange, sondern Grau!

Ich glaube, ich habe auch seit den Remakes der 1. Generation – also Feuerrot und Blattgrün – kein Pokémon-Spiel so intensiv gespielt, wie momentan X. Dieses spiele ich auch nur vor Alpha Saphir, weil es chronologisch davor herauskam. Allerdings bin ich auch selten so gehyped gewesen wie nun auf den Release von Sonne und Mond, den neuen Spielen, die im November 2016 erscheinen werden. Und ich werde im Oktober 32 Jahre alt.

Abgesehen davon, dass die Spiele am 24. November 2016 erscheinen werden, ist noch nicht sonderlich viel bekannt. Die Geschehnisse werden in der neuen Region Alola spielen, welche optisch auf Hawaii basiert. Viel Wasser, Strände, Palmen, generell ein sommerliches Gefühl.

Im japanischen CoroCoro-Magazin wurde das erste Pokémon der neuen Generation im März enthüllt: Magearna. Ein Pokémon vom Typ Stahl und Fee welches mir rein optisch überhaupt nicht gefällt. Abgesehen davon, dass ich mit humanoiden Pokémon, also solchen, die nach Menschen aussehen, wenig anfangen kann, war mein Eindruck dass die Pokémon besonders in ihren Endstufen immer mehr nach übertriebenen Monstern ausgesehen haben. Der Vergleich zu Digimon passt da eigentlich ganz gut.

 

Die drei Starter-Pokémon, die Anfang dieser Woche nun angekündigt worden sind, zwischen denen man bei Pokémon Sonne und Mond wählen kann, gefallen mir zumindest in der bisher bekannten Anfangsform sehr gut.

Sonne und Mond Starter Pokémon
Da hätten wir Bauz, ein Pflanzen-Flug-Pokémon, Flamiau, das obligatorische Feuer-Pokémon und Robball, das Wasser-Pokémon. Alle ziemlich niedlich und eine gute Wahl. Allerdings muss ich hier wirklich abwarten, wie die jeweilige Endform aussieht, schließlich hat man es ja auch geschafft aus einem Otter, aus einem Igel und aus einem niedlichen Küken diese drei merkwürdigen Ausgeburten der Hölle werden zu lassen.

Starter Pokémon

Kaum Informationen bis auf sechs Pokémon und einen Teil der Region und dennoch habe ich tierisch Lust drauf. Der Wundertausch mit irgendwelchen wildfremden Leuten, die Hoffnung dass aus einem Ei doch einmal ein Shiny Pokémon schlüpft, der viel zu einfache Kampf um Orden. Was mich schon auf Klassenfahrten in der Schule vor fast 20 Jahren begeistert hat, kann mich auch heute noch begeistern. Und ich weiß, dass ich nicht alleine bin beim Versuch wirklich ALLE zu fangen.

Previous Post Next Post

You Might Also Like