Künstler, Songs

Krokodile, Mäuse und der erste von vielen Tagen

Wer sich mal so richtig alt fühlen will: Heute vor zehn Jahren war Schnappi auf Platz 1 der deutschen Single Charts. Und vor 20 Jahren war es “Cotton Eye Joe” von Rednex. Da sind wir doch heute mit David Guetta gar nicht mal so schlecht bedient, oder? Und nein, ich mag keine 90er Parties. Nur weil die Musik 20 Jahre alt ist, ist sie weder gut, noch kultig. Die 90er hatten weitaus bessere Musik als das, was da gespielt wird.

Super enttäuscht bin ich übrigens vom neuen Song von Modest Mouse. Da dauert es fast acht Jahre, bis man endlich mal etwas Neues nach Songs wie “Dashboard” herausbringt und dann lahmt “Lampshades on Fire” nur so vor sich hin. Selbst nach mehrmaligem Hören. Ganz, ganz schade. Ich weiß noch nicht, ob ich mich auf das neue Album “Strangers to Ourselves” freuen soll, das im März erscheint. Im Übrigen noch ein paar Künstler, die dieses Jahr ein neues Album rausbringen: Marilyn Manson, Papa Roach, Imagine Dragons, Madonna, Marina and the Diamonds… Sisqó. Wo wir wieder bei alten Songs wären…

Täglich sammel ich übrigens einen Song, den man sich ja mal anhören könnte. Den Anfang von “7 days, 7 Songs” macht die Band The War on Drugs mit dem melancholischen Indie Pop-Rock-Song “Red Eyes”. Viel Spaß damit!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply