Events, Songs

Bundesvision 2015: Ewig für Brandenburg

Ewig mit “Ein Geschenk”
für Brandenburg

Wer ist das?

Eine Band aus drei gestandenen Musikern. Die Dame in der Mitte dürfte noch recht bekannt sein, handelt es sich hier schließlich um die ehemalige Pop-Prinzessin Jeanette Biedermann, die sich als Schauspielerin bei GZSZ und Anna und die Liebe ebenfalls einen Namen machen konnte. Sechs Solo-Alben, wobei das Letzte nun auch schon sechs Jahre auf dem Buckel hat, etliche Top 10-Singles und nun eben Sängerin in der Band Ewig. An ihrer Seite sind Christian Bömkes, der in der Vergangenheit mit Laith al-Deen, Thomas Godoj und Stanfour zusammengearbeitet hat, sowie Jörg Weißelberg, der als Studiomusiker mit mehr Künstlern zusammengearbeitet hat, als ich aufzählen kann. Weißelberg ist im Übrigen auch mit Biedermann verheiratet.

Die drei haben Ewig 2012 gegründet und haben mit “Indianerehrenwort” bereits ihr zweites gemeinsames Album auf den Markt gebracht. Der ganz große Durchbruch fehlte bisher, vielleicht aber kommt der ja noch?

Der Song

Man hört dem Projekt Ewig schon an, wieviele Jahre Erfahrung da drin stecken. Hier gibt es keine Experimente, hier gibt es astreinen, auf den Punkt produzierten, deutschen Pop.

Dass Jeanette Biedermann tatsächlich singen kann, ist kein Geheimnis. Ich durfte sie, als sie noch bei GZSZ war, mal im Rahmen irgendeines Weihnachtskonzertes live am Brandenburger Tor irgendein Lied singen hören, sie hat schon eine ordentliche Stimme. Und “Ein Geschenk” ist auch ein Song, der gut klingt. Gitarren, Klavier, sanfte Stimme, eine nette Melodie. Ruhig, zum Mitschwingen und voller Romantik. Glatter kann Pop eigentlich nicht sein.

Die Band wird ihre Fans finden, weil es einfach zeitlose Musik ist, die vor zehn Jahren genauso geklungen hätte, wie heute. Ich zweifel allerdings, ob sie den Zeitgeist trifft. Es kann passieren, dass das Lied zwischen den anderen Acts komplett untergeht – kann aber auch passieren, dass der Song eben weil er so einfach gestrickt ist, qualitativ hervorsticht.

Persönlich finde ich ihn gar nicht schlecht. Klingt nach Radio, nach Silbermond und ist vollkommen in Ordnung. Aber nichts, was dauerhaft im Gedächtnis bleibt.

 

Statistik zum Schluss:
Brandenburg hat bisher einmal den Bundesvision Song Contest gewonnen: Subway to Sally gewannen den Wettbewerb mit “Auf Kiel” im Jahre 2008.
Dennoch liegt Brandenburg mit 495 Punkten nur auf Platz 11 der Ewigen Tabelle des Bundesvision Song Contests.

Previous Post Next Post

You Might Also Like