Songs, viddymusic

20 in 2019: FKA twigs – “sad day”

FKA twigs – “sad day”
aus dem Album “Magdalene”

Egal welche Jahresabschluss-Liste mit den besten Songs im Jahr 2019 ihr euch anschauen werdet, die Wahrscheinlichkeit, dass ihr dabei an FKA twigs vorbeikommt, ist relativ gering. Seit ihrem Durchbruch mit dem Debütalbum “LP1” vor knapp fünf Jahren ist Tahliah Debrett Barnett eine gefeierte Künstlerin, die vor keinem Genre halt macht und Musik mehr als Kunst interpretiert, als viele andere Interpreten – und genau das macht es für mich sehr, sehr schwer sie zu greifen.

Ich stehe eigentlich sehr auf Künstler, die experimentieren, wie beispielsweise Sampha, der alles Anderes als konventionell ist. Aber ich kann mir einen Song wie “Two Weeks”, den ich durchaus zuspreche, dass er anspruchsvoll ist, nicht dauerhaft anhören. Fünf Jahre später hat die Künstlerin aus Cheltenham in England also ihr zweites Album “Magdalene” herausgebracht und wieder hat sich die Presse überschlagen. Stellt euch darauf ein “cellophane” überall zu sehen, zu lesen, zu hören, denn ich habe jetzt schon viele Publikationen gesehen, in denen der Song als der Beste des Jahres bezeichnet wird.

Ich finde “cellophane” tatsächlich ganz okay, aber für mich ist das wieder ein Song, den ich mir eben nicht dauerhaft anhören kann. Zu Avantgarde für meinen Geschmack, die verzerrten Melodien, das Leiden – es ist nicht meine Musik, nicht meine Ballade. Dagegen hat mir der R&B-Track “holy terrain” mit Future schon besser gefallen, aber wenn es einen Song gibt, der mich im Jahr 2019 vollkommen weggeblasen ist, dann ist es derjenige, der letztlich auch die 20 in 2019 abschließen wird.

“sad day” ist ein Song, den ich in meinem Freundeskreis nicht groß herumzeigen muss, weil er eben keiner Norm entspricht. Über eine Minute lang gibt es keinen Beat, an dem man sich entlang hangeln kann, stattdessen nur der Gesang von FKA twigs, der die Stimmung trägt. Dann explodiert der Rhythmus, bis der Gesang wieder alles überlagert. Die Stimmungen, die “sad day” in mir ausgelöst haben, kann ich gar nicht beschreiben, also versuche ich es gar nicht. Aber letztlich hat sich FKA twigs, die ich jahrelang als zu speziell verschrieen habe, doch noch in mein Herz gesungen und produziert, besonders mit der Bridge bei zirka 2:30 Minuten. Das ist Kunst. Das ist FKA twigs.

Previous Post Next Post

You Might Also Like