Songs, viddymusic

20 in 2019: FIL BO RIVA – “Go Rilla”

FIL BO RIVA – “Go Rilla”
aus dem Album “Beautiful Sadness”

Und gleich im zweiten Beitrag zu den 20 in 2019 zeige ich euch, was für wunderbare Schlupflöcher es doch gibt. Schließlich geistert der Song, den ich gewählt habe, schon seit 2018 herum. Und wahrscheinlich war er auch in meiner erweiterten Liste für das letzte Jahr, vielleicht sogar als eine Art Entschuldigung.

Ich kenne FIL BO RIVA, den Troubadour aus Italien, bereits seit zwei Jahren. Da wurde mir einer der schönsten Songs vorgestellt, den ich überhaupt kenne: “Like Eye Did”. Danke, Lisa! Warum er damals nicht in den 20 in 2017 gelandet ist, ist ganz einfach: Die EP, auf der er sich befindet, wurde bereits 2016 veröffentlicht. Ich wurde ausgetrickst.

Zwei Jahre später kann ich mich allerdings revanchieren, denn Filippo Bonamici, wie der gute Mann mit bürgerlichen Namen heißt, hat einige Songs zwar als Vorbote für sein Debütalbum bereits in den letzten zwei Jahren rausgebracht, das tatsächliche Album kam allerdings erst in diesem Jahr raus. Loophole, Baby!

Bis heute ist “Like Eye Did” einer meiner absoluten Favoriten, den ich super gerne unter der Dusche mitgröhle. Nur fehlt mir leider die Ausstrahlung und die rauchige Stimme, aber deswegen ist mein Mikrofon auch der Duschkopf und ich stehe nicht auf einer Bühne. Bonamici hingegen gehört da absolut hin, so durfte er bereits AnnenMayKantereit als Support Act begleiten (und unter uns: So unterschiedlich sind FIL BO RIVA und Henning May nun stimmlich auch nicht), war zu etlichen Festivals eingeladen und überzeugt mit nahezu jedem Song. Ob “Franzis”, “Killer Queen” oder “Head Sonata (Love Control)”.

FIL BO RIVA schreibt moderne Chansons, gefühlvolle Folklore, die stets nach einem leidenschaftlichen Urlaub klingt. Und nach dem sehne ich mich ein bisschen.

Previous Post Next Post

You Might Also Like