Song of the Week, Songs, viddymusic

Song of Week 41: Kings of Leon – “Waste A Moment”

Die Followill-Brüder Caleb, Jared und Nathan, sowie ihr Cousin Matthew machen mittlerweile seit über 15 Jahren gemeinsam Musik. Benannt nach ihrem Großvater haben die Kings of Leon bereits mit ihrem Debütalbum “Youth and Young Manhood” Fans gewinnen und Kritiker begeistern können. Der große Durchbruch erfolgte 2008 mit dem dritten Album “Only By the Night”, auf welchem sich unter anderem “Use Somebody” und der weltweite Hit “Sex on Fire” tummeln.

Während ich das Album unglaublich geliebt habe, haben die Jahre und Alben danach meinen Hype für Kings of Leon deutlich abflachen lassen. War “Come Around Sundown”, welches 2010 auf den Markt kam, noch irgendwo okay und hatte immerhin mit “Pyro” einen starken Song, der allerdings auch stark nach “Everybody Wants to Rule the World” von den Tears For Fears klang, gab es 2013 auf “Mechanical Bull” nur Ernüchterung. Langweilig, zäh, kein einziger Hit.

kings-of-leon-walls-2016-2480x2480

Mit “WALLS” erschien vor zwei Tagen das mittlerweile siebte Studioalbum des Quartetts, welches sich schon im Vorfeld des Lollapaloozas 2016 ankündigte, bei welchem die Truppe am Samstag als Headliner eingeplant war. Ich konnte die Band nicht sehen, da der Abend vor der Stage kurz vor einer Massenpanik war. Viel zu überfüllt, viel zu viel Gequetsche, da war keine Stimmung mehr für gute Musik. Allerdings war ich damals auch nicht sonderlich traurig darüber, denn mir haben die letzten beiden Alben nicht gefallen und 87 Minuten darauf warten, dass die Band “Sex on Fire” spielt, hab ich mir auch nicht sonderlich spannend vorgestellt. Als ich anschließend das erste Mal die erste Single “Waste a Moment” gehört habe, habe ich mich dann doch ein wenig geärgert. Voller Energie, mit Ohrwurmcharakter, ein schöner, eingängiger Rock Song, der bei mir seitdem auf Dauerschleife läuft. Bis auf “Find Me” konnte ich noch nicht ins Album reinhören, werde ich allerdings nachholen und mich dann vielleicht noch mehr ärgern, dass ich Kings of Leon verpasst habe. Vielleicht sollte ich mir die Band doch noch mal live anschauen?

Previous Post Next Post

You Might Also Like