Song of the Week, viddymusic

Song of the Week: “Castles” von Freya Ridings

Kalenderwoche 33/2019

Freya Ridings mit “Castles” aus dem Album “Freya Ridings”, veröffentlicht im Jahr 2019.

‪Sie ähnelt vom Aussehen Florence Welch und klingt wie eine Mischung aus ihr, Tori Amos und Hannah Reid von London Grammar. Die Rede ist von Englands neuester Indie Pop-Sensation Freya Ridings, die bereits 2017 mit “Lost Without You” auf Platz 9 der UK Charts geklettert ist, nachdem sie beispielsweise für Tears For Fears oder Lewis Capaldi den Support Act geben durfte und der Song in der Reality-Sendung “Love Island” zu hören war.

Für mich war sie bereits 2018 eine Kandidatin für meine “20 in 2018”, doch ich habe “Ultraviolet” noch zurückgestellt, da ich auf das komplette Album warten wollte. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich am Ende des Jahres über die Singer/Songwriterin noch ein wenig ausführlicher referiere, ist also relativ hoch, besonders wenn man sich Songs wie “Unconditional” oder “You Mean the World to Me” anhört. Es fällt dabei wirklich nicht schwer, Assoziationen zur Stimme von London Grammar beispielsweise ziehen, musikalisch kann Freya allerdings auch deutlich positiver klingen – wie beispielsweise in “Castles”.

Ein Uptempo-Pop Song mit einem Musikvideo von Londons Skyline. Abgesehen davon, dass London mit einer meiner Lieblingsstädte ist, bleibt mir der Song seit Wochen im Ohr und ist nun – kurz nach Release des Albums – verdient mein Song of the Week. Wir hören uns zum Ende des Jahres nochmal, Freya!

Previous Post Next Post

You Might Also Like