Songs, viddymusic

“Kevin” von Macklemore & Ryan Lewis

Ben Haggerty – also Macklemore – ist einer der besten Hip Hop-Künstler, die es derzeit gibt. Punkt.

Auf der einen Seite beweist er das natürlich regelmäßig mit Songs, die jede Tanzfläche füllen, von “And We Danced” über “Thrift Shop” bis zuletzt “Downtown”. Mit wieviel Spaß an der Sache, mit wieviel Unsinn im Kopf und absoluter Show er diese Lieder dann auf der Bühne performt, ist einfach unnachahmlich. Die wirkliche Passion merkt man Macklemore allerdings an, wenn er Songs schreibt und dann veröffentlicht, die eine ernstere Thematik ansprechen.

Das kann “Same Love” sein, welches sich mit gleichgeschlechtlicher Liebe auseinandersetzt. Ein Thema, welches im Jahr 2015 eigentlich überhaupt kein Thema mehr sein sollte. “Otherside”, welches ein Sample des gleichnamigen Liedes der Red Hot Chili Peppers benutzt, behandelt den Missbrauch von Purple Drank , einer gefährlichen Mischung aus Hustensaft und Limonade, “Growing Up (Sloane’s Song) widmete Macklemore seiner Tochter und nun haben Macklemore & Ryan Lewis gemeinsam mit dem Soulsänger Leon Bridges (zuvor bekannt durch u.a. “Coming Home”) einen Song namens “Kevin” veröffentlicht.

In “Kevin” verarbeitet Macklemore den Tod seines Freundes, der an einer Überdosis an verschreibungspflichtigen Medikamenten starb. Nicht nur in Amerika, sondern auch in anderen Ländern geht der Hang immer mehr und mehr dazu, sich Medikamente verschreiben zu lassen. Man kann nicht schlafen? Also nehmen wir ein Schlafmittel. Angstzustände? Depressionen? Kopfschmerzen? Husten? Schnupfen? Wozu ein homöopathisches Mittel, irgendetwas pflanzliches, wenn man sich auch einen Cocktail aus einer Grippostad, einem Beutelchen Aspirin Komplex und vielleicht noch ein bisschen Omeprazol reinknallen kann.

Tatsächlich kann ich mich da nicht ausnehmen. Zu schnell greife ich bei Kopfschmerzen zu einer Ibuprofen. Meine Nase ist verstopft? Nasenspray. Baldrian ist immerhin pflanzlich, aber ob das gut ist, sich jedes Mal eine Pille zu geben, wenn man nicht sofort einschlafen kann? Ich kuriere mich nicht aus, ich funktioniere. Muss irgendwie. Und dieser Kreislauf muss durchbrochen werden. Ein Kreislauf, der so groß zu sein scheint, dass Macklemore & Ryan Lewis mit Leon Bridges einen Song darüber geschrieben haben, der folgende Worte beinhaltet.

Doctor, please, give me a dose of the American Dream
Put down the pen and look in my eyes
We’re in the waiting room and something ain’t right
All this is on you, we’re overprescribed

Doctor, your methods, any old methods
Can’t cure my disease without killing me
You’re killing me, you’re killing me
You’re killing me, you’re killing me

Vielleicht sollten wir ein wenig mehr nachdenken, was wir in uns reinschaufeln. Was wir nehmen, um zu funktionieren. Vielleicht sollten wir ein wenig bewusster leben, ein wenig gesünder mit uns umgehen. Und vielleicht ist es gut, dass es Menschen wie Macklemore gibt, die uns nicht nur eine gute Zeit bescheren, sondern uns auch zum Nachdenken bewegen wollen. Unterwegs, wenn wir mit unserem Smartphone Musik hören. Auf seinem Konzert, während er auf der Bühne steht und uns unterhalten will.

Den Song könnt ihr euch im Übrigen hier anhören:

Quelle: NPR.com

Previous Post Next Post

You Might Also Like