Events, viddymusic

Grammy Awards 2016: Die Nominierungen

Am 15. Februar 2015 findet wie üblich im Staples Center in Los Angeles, Kalifornien die Verleihung der Grammy Awards statt. Zum 58. Mal werden die verschiedenen Preise in diversen Kategorien vergeben, wie etwa “Song of the Year”, “Album of the Year”, “Best New Artist” und so weiter. Nun wurden die Nominierungen für die Verleihung verkündet und wenig überraschend findet sich dort ziemlich oft ein Name: Kendrick Lamar.

kendrick

Lamar gewann nicht nur letztes Jahr bereits mit seinem Song “i” den Grammy für den besten Rap Song, sein Album “To Pimp A Butterfly”, welches im März 2015 herauskam, steht auch das ganze Jahr schon an der Spitze bei Metacritic als am besten bewertestes Album des Jahres. Nicht nur im Rap-Genre. Überhaupt.

Das Album ist nun nicht nur bei den Grammy Awards als “Best Rap Album”, sondern auch generell als “Album of the Year” nominiert. Die Konkurrenz hier besteht aus Alabama Shakes, Chris Stapleton, The Weeknd und – natürlich – Taylor Swift. Das letzte Mal, dass ein Album, welches dem Rap- bzw. Hip Hop-Genre zugeordnet werden kann den Preis für das beste Album gewann, war 2004, als OutKast mit ihrem Doppelalbum “Speakerboxxx/The Love Below” die Konkurrenz hinter sich ließen. Lamar, der insgesamt mit dem Album, als Künstler und für diverse Songs (u.a. auch “Bad Blood” mit Taylor Swift) nominiert ist, hat allerdings außerordentlich gute Chancen, den Preis zu gewinnen. Insgesamt ist der Rapper elfmal nominiert und damit Spitzenreiter vor Swift und The Weeknd (sieben Nominierungen).


Hier die Liste der wichtigsten Nominierungen:

Wer sich übrigens fragt, wo der Unterschied zwischen Song of the Year und Record of the Year liegt – Record dreht sich um die tatsächliche Aufnahme und inkludiert den Künstler, die Produzenten und das ganze Drumherum, Song kürt den eigentlichen Songwriter, der hinter dem Song steht.

Record of the Year

D’Angelo and the Vanguard – “Really Love”
Mark Ronson feat. Bruno Mars – “Uptown Funk”
Ed Sheeran – “Thinking Out Loud”
Taylor Swift – “Blank Space”
The Weeknd – “Can’t Feel My Face”

Album of the Year

Alabama Shakes – “Sound & Color”
Kendrick Lamar – “To Pimp a Butterfly”
Chris Stapleton – “Traveller”
Taylor Swift – “1989”
The Weeknd – “Beauty Behind the Madness”

Song of the Year

Kendrick Lamar – “Alright”
Taylor Swift – “Blank Space”
Little Big Town – “Girl Crush”
Wiz Khalifa feat. Charlie Puth – “See You Again”
Ed Sheeran – “Thinking Out Loud”

Best New Artist

Courtney Bartnett
James Bay
Sam Hunt
Tori Kelly
Meghan Trainor

Kategorie Pop

Best Pop Solo Performance

Kelly Clarkson – “Heartbeat Song”
Ellie Goulding – “Love Me Like You Do”
Ed Sheeran – “Thinking Out Loud”
Taylor Swift – “Blank Space”
The Weeknd – “Can’t Feel My Face”

Best Pop Duo/Group Performance

Florence + The Machine – “Ship to Wreck”
Maroon 5 – “Sugar”
Mark Ronson feat. Bruno Mars – “Uptown Funk”
Taylor Swift feat. Kendrick Lamar – “Bad Blood”
Wiz Khalifa feat. Charlie Puth – “See You Again”

Best Pop Vocal Album

Kelly Clarkson – “Piece By Piece”
Florence + The Machine – “How Big, How Blue, How Beautiful”
Mark Ronson – “Uptown Special”
Taylor Swift – “1989”
James Taylor – “Before This World”

Kategorie Rock

Best Rock Performance

Alabama Shakes – “Don’t Wanna Fight”
Florence + The Machine – “What Kind of Man”
Foo Fighters – “Something From Nothing”
Elle King – “Ex’s & Oh’s”
Wolf Alice – “Moaning Lisa Smile”

Best Rock Song

Alabama Shakes – “Don’t Wanna Fight”
Elle King – “Ex’s & Oh’s”
James Bay – “Hold Back the River”
Highly Suspect – “Lydia”
Florence + The Machine – “What Kind of Man”

Best Metal Performance

August Burns Red – “Identity”
Ghost – “Cirice”
Lamb of God – “512”
Sevendust – “Thank You”
Slipknot – “Custer”

Kategorie Rap

Best Rap Performance

J. Cole – “Apparently”
Drake – “Back to Back”
Fetty Wap – “Trap Queen”
Kendrick Lamar – “Alright”
Nicki Minaj feat. Drake & Lil Wayne – “Truffle Butter”
Kanye West feat. Theophilus London, Allan Kingdom & Paul McCartney – “All Day”

Best Rap/Sung Collaboration

Big Sean feat. Kanye West & John Legend – “One Man Can Change the World”
Common & John Legend – “Glory”
Jidenna feat. Roman GianArthur – “Classic Man”
Kendrick Lamar feat. Bilal, Anna Wise & Thundercat – “These Walls”
Nicki Minaj feat. Drake, Lil Wayne & Chris Brown – “Only”

Best Rap Song

Kanye West feat. Theophilus London, Allan Kingdom & Paul McCartney – “All Day”
Kendrick Lamar – “Alright”
Drake – “Energy”
Common & John Legend – “Glory”
Fetty Wap – “Trap Queen”

Best Rap Album

J. Cole – “2014 Forest Hills Drive”
Dr. Dre – “Compton”
Drake – “If You’re Reading This It’s Too Late”
Kendrick Lamar – “To Pimp a Butterfly”
Nicki Minaj – “The Pinkprint”

Previous Post Next Post

You Might Also Like