Events, News & Thoughts

Bundesvision Song Contest 2015

Bundesvision-neu
Das letzte Mal habe ich den nationalen Musikwettbewerb vor sieben Jahren geguckt. Wer weiß auf Anhieb, wer 2008 gewonnen hat? Wer kann auf Anhieb mehr als drei Sieger nennen?

Eigentlich finde ich das Konzept des Bundesvision Song Contests voll in Ordnung. Etablierte und unbekannte Künstler aus Deutschland treten nach Art des Grand Prix d’Eurovision de la Chanson (also des Eurovision Song Contests) gegeneinander an. Gewinnen tut zu 99,9999% sowieso eine der Bands oder Künstler, die man vorher kannte, aber allen Kritikern zum Trotz gibt es genug Bands, die durch eine Teilnahme beim liebevoll BuviSoCo abgekürzten Wettbewerbs einen ordentlichen Popularitätsschub erhalten haben.

Clueso konnte beispielsweise seine Fanbase durch seine stetigen Teilnahmen durchaus weiter ausbauen. Kim Frank von Echt feierte ein kurzes Comeback, bevor er sich darum kümmerte, wieder Musikvideos zu drehen. Mein liebstes Beispiel sind allerdings Jennifer Rostock, die vor ihrer Teilnahme 2008 zumindest mir komplett unbekannt waren und nun eine der bekanntesten deutschen Rockbands sind. Deswegen habe ich grundsätzlich kein Problem damit, dass eben verdammt bekannte Acts gegen Newcomer und dergleichen antreten. Der BuViSoCo ist nämlich nicht nur ein Wettbewerb, sondern auch eine Werbeplattform.

Warum aber ist mein Interesse in den letzten Jahren so dermaßen abgeebbt und was muss passieren, dass ich mir den Contest in diesem Jahr wieder ansehe? Jahr für Jahr schaue ich mir die Teilnehmerliste an und als 2013 Bosse, den ich wirklich gut finde, gewonnen habe, habe ich mich auch für ihn gefreut. Vor allem ist der Anteil an wirklich guten deutschen Künstlern ja entweder gleichgeblieben oder sogar gestiegen. Im letzten Jahr etwa Revolverheld, Andreas Bourani, Jupiter Jones, Max Mutzke, Marteria… liest sich schon einmal nicht schlecht.

Ich denke, ich werde es mir in diesem Jahr zumindest vornehmen, den Bundesvision Song Contest – der durchaus der letzte seiner Art sein kann, denn wird es ihn im nächsten Jahr überhaupt noch geben, wenn Stefan Raab aufhört? – anzuschauen.

Am Freitag, dem 29. August treten erneut 16 Interpreten gegeneinander an, die allerdings nur in seltenen Fällen aus dem eigentlichen Bundesland kommen, für welches sie antreten. Doch wer sind diese Teilnehmer überhaupt? Diese Frage beantworte ich euch und mir selbst in den nächsten Tagen.

Im Übrigen haben Subway to Sally 2008 gewonnen. Und ja, ich musste nachgucken. 🙂

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like