News & Thoughts, Songs, viddymusic

Bosse – “Steine”

Lieber Axel,

wir kennen uns nicht, aber ich nenne dich mal trotzdem beim Vornamen. Schließlich sind deine Musik und ich uns in den letzten Jahren schon recht nahe gekommen. “3 Millionen” hat mir vor knapp sechs Jahren durch eine schwere Zeit geholfen und mit seiner melancholischen Grundstimmung gut eingefangen, wie ich mich zwischenzeitlich gefühlt habe: Alleine in einer Metropole. Auf der Suche, verloren. Als du 2011 das erste Mal beim Bundesvision Song Contest angetreten bist und gemeinsam mit Anna Loos von Silly “Frankfurt/Oder” besungen hast, habe ich mitgefiebert, auch wenn du dem Hype von Tim Bendzko leider wenig entgegensetzen konntest. Zwei Jahre später trautest du dich auf der Bühne zu tanzen und konntest dich mit “So oder so” gegen Max Herre, MC Fitti und Co. durchsetzen. Nicht ganz überraschend, aber verdient – und ich habe mich für dich gefreut.

Es ist auch nicht so, als würde ich alle Songs von dir super finden. Manche greifen mich einfach nicht, aber das ist ja vollkommen normal. Allerdings freue ich mich auf jeden Release von dir und bin immer ganz, ganz kurz davor, mir tatsächlich mal Karten für ein Konzert zu kaufen. Als ich dann gesehen habe, dass du mit “Steine” eine neue Single auf den Markt gebracht hast, war ich gespannt – und drei Minuten später sehr enttäuscht.

Nichts gegen Andreas Bourani – aber muss dein Sound so klingen, als hätte er den Song abgelehnt? Dieser überproduzierte Weichsspül-Pop fürs Radio passt überhaupt nicht zu dir. Und welches Kind hast du den Text schreiben lassen? “Und dann sitz ich auf’m Bett und esse Steine / Deine, meine, große, kleine / Beiß mir die Zähne aus, wenn ich sie zermalme / Ich denk nur so geht es vorbei”. Nein Axel. Nein. Und Geröll ist kein Wort, welches man gerne mitsingt.

Schade. Aber glücklicherweise habe ich nicht vergessen, dass du es besser kannst. Ich freue mich trotzdem aufs Album.

p.s. Ich finds übrigens schön, dass deine alten Sachen jetzt auch auf Spotify sind.

Previous Post Next Post

You Might Also Like