Alben, viddymusic

Avicii – “Stories”

avicii

Was der schwedische Produzent Avicii anfässt, wird Gold. Nicht nur, dass er in seinem Haus mit Sicherheit schon einen Safe eingebaut hat, seine Wand dürfte voll von goldenen Schallplatten sein. Seit “Levels”, welches das nunmehr weltbekannte Etta James-Sample beinhaltet, welches auch Flo Rida mit “Good Feeling” zu einem Hit gemacht hat, durfte er mit David Guetta, Leona Lewis, Madonna, Lenny Kravitz, Nicky Romero und weiteren Künstlern zusammen arbeiten.

Der kurze Trend, bei dem elektronische Musik mit Country-Elementen kombiniert wurde? Avicii war schuld, denn sein “Wake Me Up” gemeinsam mit Aloe Blacc war der Vorreiter. Es folgten “Hey Brother” als Single und das Album “True”, welches seinen Status als einer der weltbesten und kreativsten DJs untermauerte.

Ob mit Coldplay, Wyclef Jean oder Robbie Williams – Avicii schafft es seinen Sound mit jeglichen Künstlern und mit jeglichen Genres zu verbinden und seinen eigenen Sound auf eine Produktion zu drücken, ohne zu nerven oder einen Song an sich zu reißen. Ende 2014 gab es unter anderem als Resultat dieser Kollaborationen die Doppel-Single “The Days” und “The Nights”, bei Ersterem stand Robbie am Mikrofon und Brandon Flowers von The Killers hat mitgeschrieben. “Waiting for Love” war dann der erste Vorbote zu seinem neuen Album, hierbei half Martin Garrix bei der Produktion und Cherry Ghost-Frontmann Simon Aldred durfte singen. Nach weiteren Vorab-Songs, wie “Pure Grinding” oder “For a Better Day” ist es nun endlich soweit: “Stories” steht in den Regalen.

Avicii-Stories-2015-1200x1200

Eine bunte Mischung aus den angesagtesten House-Elementen, verschiedene Ausflüge in andere Genres, ein buntes Zusammenspiel aus jeglichen Electro-Elementen. Avicii zeigt den anderen “DJs”, die einen Folk-Song nehmen, ihn ein wenig schneller abspielen und einen Deep House-Beat drunter legen, wie man kreativ eigene Musik produziert. Und das mit erst 26 Jahren. Ich bin gespannt, was da noch für tolle Musik folgen wird!

Previous Post Next Post

You Might Also Like