Künstler, Songs

A Week of Unknown – Part 2

Wer neben “Day N Nite” in Kid Cudis ersstes Studioalbum “Man on the Moon: The End of Day” reingehört hat, dem könnte Ratatat tatsächlich sogar etwas sagen. Dort waren sie nämlich am Song “Alive”, sowie gemeinsam mit MGMT an “Pursuit of Happyness” beteiligt.

Ansonsten sind Evan Mast und Mike Stroud definitiv keine Superstars, auch wenn sie schon mit etlichen Bands auf Tour gehen und diverse Remixe erstellt haben und bereits seit 2001 miteinander Musik machen.

Meistens ist diese Musik komplett instrumental, so auch das neueste Werk “Cream on Chrome”, welches genau mit der richtigen Mischung aus Electro und Funk daher kommt, dass man einfach mit den Beinen wippen muss.

Die Beiden experimentieren mit Samples, Instrumenten, Genres und dürfen auch auf den großen Festivals spielen. Man sollte die Jungs definitiv im Auge behalten, denn der ganz große Durchbruch kann bald folgen. “Loud Pipes” und “Wildcat” brauchen Nachschub.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply