Songs, viddymusic

20 in 2018: Twenty One Pilots – “Bandito”

Twenty One Pilots – “Bandito”
aus dem Album “Trench”

Irgendwann kommen sie alle wieder – okay, fast alle. Aber bei Twenty One Pilots ist es wirklich bezeichnend. Einerseits, weil sie wie gesagt bereits Teil dieser Serie waren – und andererseits, weil der Song “Goner”, den ich vor drei Jahren wählte ebenso ein eher unbeachteter, ruhiger, am Ende aber intensiver Albumtrack war, wie in diesem Jahr.

Nicht falsch verstehen – ich finde Songs wie “Stressed Out”, “Heavydirtysoul”, “Heathens” und Co. großartig. Und auch auf “Trench” sind wieder unfassbar gute Songs drauf, von denen die meisten nicht einmal als Singles veröffentlicht worden sind, meine Anspieltipps sind hier “My Blood”, “Morph” und “The Hype”. Und doch rechtfertigt das tolle Konzeptalbum meines Erachtens nach keine Ticketpreise ab 70 Euro aufwärts. Sorry, Jungs.

Aber Tyler Joseph und Josh Dun sind jetzt Big Player. Besonders beim Label Fueled By Ramen dürften sie neben Panic! At The Disco und Paramore der größte Act sein, vielleicht ist das der Grund. Zumindest aber können sie einfach großartige Songs schreiben, welche die Brücke schlagen zwischen Alternative Hip-Hop, Electropop und Indie Rock. “Bandito” ist nur eines der vielen Beispiele und der Song auf dem vollgepackten Album, der mich am schnellsten und intensivsten gepackt hat. Kein Song auf “Trench” ist länger, der Aufbau ist grandios. Mit Klavier, sanften Gesang, toller Melodie und verdientermaßen das Comeback der Pilots in diese Reihe.

Previous Post Next Post

You Might Also Like