Songs, viddymusic

20 in 2018: Louis The Child feat. Wafia – “Better Not”

Louis the Child feat Wafia – “Better Not”
aus der EP “Kids at Play”

Erst gestern wurden sie kurz angeschnitten, jetzt sind sie selbst Thema und Teil der 20 in 2018: Louis The Child.

Und wer ist das? Ein Produzenten-Duo aus Chicago, die mir nicht erst seit diesem Jahr ein Begriff sind. Tatsächlich waren sie selbst drauf und dran Teil der 20 in 2015 zu werden und wenn ich mich richtig erinnere, gab es eigentlich nicht viele Gründe die dagegen sprachen. Außer vielleicht, dass ich etwas Bedenken hatte, ob mir das unkonventionelle “It’s Strange” mit K.Flay noch Jahre später gefallen würde. Drei Jahre später kann ich voller Euphorie sagen: Oh ja, und wie!

Während K.Flay letztes Jahr daran gescheitert ist, Teil meiner 20 in 2017 zu werden, kommt die späte Entschuldigung an Louis the Child dank ihrer dritten EP “Kids At Play”, die sie in diesem Jahr veröffentlicht haben, nachdem sie sonst viele Songs mit vielen verschiedenen Künstlern herausgebracht haben. Eine Liste, die jetzt schon viel zu lang ist, um sie hier wiederzugeben. Gleiches gilt für Remixe, die sie etwa für Miike Snow, Ty Dolla $ign oder The Chainsmokers angefertigt haben. Frederic Kennett und Robert Hauldren sind angekommen. Endgültig.

Neben Songs mit Quinn XCII (“The City”), Elohim (“LOVE”) oder RAYE (“Breaking News”) befindet sich auch die von mir auserwählte Zusammenarbeit mit der australischen Sängerin Wafia auf der EP, die zuvor mit Songs wie “Heartburn” ihren Bekanntheitsgrad erweitern konnte. “Better Not” ist Upbeat, mit einer sehr positiven Message zur Liebe, dass man sich einfach mal darauf einlassen soll mit all seinen Facetten und ist wie auch “It’s Strange” einfach unkonventionell. Was bedeutet, dass es wahrscheinlich genug Leute gibt, die vom Geplänkel im Refrain schnell genervt sein werden – ich aber nicht. Ich tanze. Tanzt du mit?

Previous Post Next Post

You Might Also Like