News & Thoughts, Songs, viddymusic

20 in 2015: The Weeknd – “Can’t Feel My Face”

The Weeknd mit “Can’t Feel My Face”
aus dem Album: “Beauty Behind the Madness”

Weeknd

Und plötzlich war er da: The Weeknd.

Eigentlich heißt er Abel Tesfaye und der kanadische Sänger hat seine ersten Videos auf YouTube hochgeladen. Sein erstes Album “Kiss Land” hat Kritiker überzeugt, konnte sich aber nur in wenigen Ländern an der Spitze festbeißen. Zwei Jahre später und wir haben das am meisten gestreamte Album des Jahres.

Dies liegt vielleicht auch daran, dass er sowohl mit Ariana Grande (“Love Me Harder”) und “Earned It” aus dem Fifty Shades of Grey-Soundtrack bereits punkten konnte, doch der richtige Durchbruch kam mit dem eigenen Sound. Tief, dunkel, voller Emotionen. Das gesamte Album ist fantastisch produziert und hat viele, viele spannende Songs wie etwa “The Hills”, “Losers” mit Labrinth oder andere Kollaborationen mit Ed Sheeran und Lana Del Ray – was aufzeigt, dass sich The Weeknd nicht verschließt sondern seinen Horizont stetig erweitert.

Aber der größte Hit auf den Tanzflächen in diesem Jahr kann nur “Can’t Feel My Face” gewesen sein. Einen Hauch von Michael Jackson, viel Funk, viel Synth. So klingt Pop Musik für Jedermann in diesem Jahr. Und ich finde es einfach großartig!

Previous Post Next Post

You Might Also Like