News & Thoughts, Songs, viddymusic

20 in 2015: Fall Out Boy – “Uma Thurman”

Wie gestern angekündigt nun hier der erste Teil der Serie “20 in 2015” – 20 Songs aus dem Jahr 2015, die mich besonders geprägt haben, auf welche Weise auch immer. Den Anfang machen wir mit einer bekannten Band und mit einem Lied, welches definitiv in die Beine geht!

Fall Out Boy – “Uma Thurman”
aus dem Album: “American Beauty/American Psycho”

Fall Out Boy

“American Beauty/American Psycho” ist bereits das zweite Album, nachdem sich die Pop Rock Band um Patrick Stump und Pete Wentz wieder zusammengefunden hat. Es kam vier Tage nach dem Song auf den Markt kam und konnte an die Spitze der US-Albencharts klettern.

Bei Fall Out Boy bin ich immer recht zwiegespalten. Inzwischen gibt es auf den fünf Studioalben wirklich viele Songs, die ich gut finde und hintereinander hören kann (wie “Dance, Dance”, “I Don’t Care”, “This Ain’t A Scene, It’s An Arms Race” und so weiter), aber es gibt auch mindestens genauso viele Lieder, die ich absolut belanglos oder einfach nur nervig finde. Irgendwie immer dazwischen. So ging es mir auch beim Album, während ich beispielsweise “Centuries” mit dem “Tom’s Diner”-Sample (von Suzanne Vega und DNA) ganz okay finde, ist der Titeltrack schnell nervig geworden, wobei ich mir den immerhin live ganz gut vorstellen kann.

Ein Song aber, der es mir besonders angetan hat, ist die Hommage an die tanzende Schauspielerin Uma Thurman, der am 12. Januar 2015 als Single veröffentlicht wurde und den ich drei Tage später das erste Mal gehört habe. Ein Refrain zum Mitsingen, ein Beat für die Beine und ein Sample der Titelmelodie der Serie “The Munsters”. Der Song ist unglaublich catchy, trifft sich irgendwo zwischen Surfer Rock und funkigem Bass, man will tanzen, man will mitsingen und mir gefällt er auch knapp ein Jahr später immer noch hervorragend.

Und ja, Uma Thurman tanzt in “Pulp Fiction” natürlich großartig!

tumblr_ni32joVpQR1rr50x6o1_500

Das Video auf gibt es hier:

Previous Post Next Post

You Might Also Like