News & Thoughts, Songs, viddymusic

20 in 2015: Drake – “Hotline Bling”

Drake mit “Hotline Bling”

Drake

Drake muss man wohl nicht mehr vorstellen. Der kanadische Rapper macht sich seit 2009 einen Namen und mischt die Szene mit Songs wie “Best I Ever Had”, “Take Care” mit Rihanna oder “Hold On, We’re Going Home” gehörig auf. Nebenbei hat er ein paar Songs für u.a. Alicia Keys, Rita Ora und Jamie Foxx geschrieben und man sagt ihm nach, er hätte den Begriff YOLO zum Durchbruch verholfen und durfte sich von Nicki Minajs Arsch in “Anaconda” antanzen lassen. Was für eine Karriere. Was für ein Multi-Talent.

Und dann kam “Hotline Bling”. Kein Track auf irgendeiner EP oder seinen vier Studioalben, sondern einfach so – ein seichter Song, der komplett auf “Why Can’t We Live Together” von Timmy Thomas basiert und einfach mal glatt dahin smoothed. Womit man allerdings nicht gerechnet hat, sind die unzähligen Memes, die nach der Veröffentlichung des Musikvideos entstanden sind, in welchem Drake sein nicht vorhandenes Rhythmusgefühl und seine unglaublich lustigen Tanzskills zur Schau stellt. Die Farben wechseln, während Drake wie der coolste Typ daher kommt, der je im Cube gefangen war, Ladies schütteln ihren Speck und man fragt sich, was man da eigentlich sieht. Niemand rockt den Turtleneck so gediegen wie Drake. Ohne Witz!

Das Ding ist von Director X produziert – was für mich bedeutete, Drake hat eine Kamera auf ein Stativ gestellt und das Ganze selbst gemacht. Aber den Typen gibt es wirklich!

Vergisst man aber das Video und die unzähligen Verarschungen aus dem Internet, dann hat man wirklich einen der besten RnB-Songs des Jahres. Ein unglaublicher Ohrwurm, bei dem man die Beine kaum still halten kann, der super entspannt und einfach ein guter Song ist. Allerdings darf man das Musikvideo nicht vergessen. Es ist einfach großartig!

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like