Songs, viddymusic

20 in 2017: The xx – “On Hold”

The xx – “On Hold”
aus dem Album “I See You”

Können The xx eigentlich auch schlechte Musik produzieren? Ich halte das ja immer noch für ein Gerücht. Was Jamie Smith aka Jamie xx, Romy Madley Croft und Oliver Sim da in drei Alben und nicht einmal zehn Jahren fabriziert haben, ist der absolute Wahnsinn. Angefangen mit dem ersten Album “xx”, auf welchem grandiose Tracks drauf sind, wie das eigentliche “Intro”, “Crystalised” oder “Heart Skipped A Beat” oder das zweite Album “Coexist” mit “Angels” oder “Chained” bis zum Werk aus diesem Jahr: “I See You”.

Von vorne bis hinten eines der besten Alben, die ich in diesem Jahr gehört habe. Eines, welches ich durchhören musste, was bei mir nicht oft vorkommt, da ich eher ein “Song-Hörer” bin, als mir komplette Alben anzuhören. Aber vom ersten Ton des Openers “Dangerous” bis zum letzten Streich hört man das Handwerk von Jamie xx, der nach seinem viel gefeierten und experimentiellen Soloalbum weiterhin als Produzent den Feinschliff gibt.

Mit welcher Finesse man hier an andere Songs heran geht, diese auseinander nimmt, wieder zusammen setzt und damit neue Songs kreiert, haben in meinen Ohren zuletzt Daft Punk auf “Discovery” so meisterhaft demonstriert. Man muss sich einfach nur angucken, wie Jamie beispielsweise “I Can’t Go For That (No Can Do)” von Daryl Hall & John Oates verarbeitet hat. Eine Truppe wie Simply Red macht es sich einfach, nimmt im Prinzip das Kernstück des Songs, Beat und Melodie, singt einfach darüber und sagt “Das ist jetzt meins” (wie geschehen auf “Sunrise” und bei The xx muss man das Sample in diesem Fall erst einmal heraushören. Wahnsinn! Und nicht nur deswegen ist “On Hold” einer meiner “20 in 2017”, sondern steht sinnbildlich für alle anderen Songs, die ebenso in diese Liste gehört hätten. “Say Something Loving” oder “I Dare You” sind ebenso absolute Anspieltipps und gehören in jede 2017er-Playlist! Und wie man einen Song aus Samples noch einmal auseinander nimmt und wieder zusammensetzt demonstriert Jamie xx auf seinem eigenen Remix von “On Hold”. Unfassbar.

Previous Post Next Post

You Might Also Like