Songs, viddymusic

20 in 2017: The War on Drugs – “Holding On”

The War on Drugs – “Holding On”
aus dem Album “A Deeper Understanding

Manchmal gibt es Songs und Künstler, die entdecke ich erst später und denke mir dann: Verdammt, das Ding hier, das gehört eigentlich in die “20 in…” – so ist es mit “Red Eyes” von The War on Drugs, der nicht nur einer der besten Songs des Jahres 2014 war (und mir aufzeigt, dass ich die “20 in 2014” hier mal alleine optisch und von den Verlinkungen ordentlich aufwerten und überarbeiten sollte) – sondern inzwischen auch einer der von mir am meisten gehörtesten Songs in den letzten drei Jahren… zumindest laut meinem last.fm-Profil.

Gut, dass Adam Granduciel mit seiner Band noch immer Musik macht und diese nicht schlechter geworden ist, vielleicht aber etwas positiv klingender und verspielter. Auf “A Deeper Understanding”, dem vierten Album der Band, leidet Adam weiterhin in den Songs, aber der ganze Auftritt ist etwas verspielter und weniger schwer, wie noch auf dem Vorgänger “Lost in the Dream”.

Meine Highlights des Werks sind der Opener “Up All Night” und das doch recht deutlich nach positiv gestimmten The Cure-klingenden “Holding On” mit Glockenspiel. Ein bisschen “Friday I’m In Love” steckt da schon drin. The War on Drugs klingen manchmal noch auf dem Selbstfindungstrip, aber manchmal auch nach Routine. Solange sie aber weiterhin so klingen wie bisher, bin ich vollends zufrieden.

Previous Post Next Post

You Might Also Like