Songs, viddymusic

20 in 2017: George Ogilvie – “Foreign Hands”

George Ogilvie – “Foreign Hands”

Immer und immer wieder preise ich an, dass man sich die Vorbands bei Konzerten durchaus angucken sollte. Manchmal hat man damit Pech und quält sich eine halbe Stunde durch ein fürchterliches Set, manchmal hat man dabei aber Glück und entdeckt Künstler wie Tim Vantol, Rationale oder eben George Ogilvie.

Der niederländische Sänger Dotan spielte letztens in einem kleinen Club, der auch gut und gerne ein Wohnzimmer hätte sein können. Nur er und seine Gitarre. Und dabei George Ogilvie im Schlepptau, der so ziemlich den gleichen musikalischen Nerv trifft, wie Dotan. Melancholisch, ruhig, voller Gefühl.

Auch Ogilvie spielte das Konzert komplett akustisch und ohne Bandbegleitung, sondern nur mit seiner Gitarre in der Hand und bewies, dass er ein Name ist, der spätestens auf der Landkarte erscheint, wenn er sein erstes Album fertig gestellt hat. Eine reine akustische Version seines Songs, den ich für die 20 in 2017 ausgewählt habe, kann man sich bei den Mahagony Sessions hier anschauen.

Am Ende teilten sich Dotan und Ogilvie die Bühne, wobei der Brite ebenfalls eine ausgezeichnete Figur machte. Wer möchte, kann gerne auch in “Surveillance” oder “October” reinhören, die ebenfalls wunderschöne Songs sind. Allerdings fehlt Ogilvie noch die Abwechslung, auch in der Grundstimmung – aber das wird hoffentlich noch kommen.

Previous Post Next Post

You Might Also Like