Songs, viddymusic

20 in 2016: School of Seven Bells – “Ablaze”

School of Seven Bells – “Ablaze”
aus dem Album “SVIIB”

sviib-lp

Die School of Seven Bells haben eigentlich eine recht gewöhnliche, aber doch der wundersame Bandgeschichte, die man mit einem lachenden und weinenden Auge sehen kann. 2007 war es, da traf Benjamin Curtis auf die Zwillingsschwestern Alejandra und Claudia Deheza und Magie lag in der Luft. So viel Magie, dass sich Benjamin – gerade erst mit seinem Bruder und ihrer Band Secret Machines als Vorband für Interpol auf der Bühne – dazu entschloss, auszusteigen. Auch die beiden Schwestern verließen ihre Band On!Air!Library! und zogen gemeinsam mit Benjamin in eine Bude um Musik zu schreiben und aufzunehmen. Zwei Alben nahm das Trio gemeinsam auf, bis sich Claudia Ende 2010 entschloss, die Band aus persönlichen Gründen zu verlassen. Als Duo – und auch als (ehemaliges) Paar – veröffentlichten Alejandra und Benjamin 2012 noch gemeinsam das dritte Album “Ghostory”, dann jedoch bekam Benjamin eine schreckliche Diagnose. Er erkrankte an akuter lymphatischer Leukämie, die im Februar 2013 diagnostiziert wurde und bereits im Dezember starb er im Alter von 35 Jahren. Sein letzter Song war das Cover von Joey Ramones Song “I Got Knocked Down (But I’ll Get Up)”.

Vor seinem Tod arbeiteten Benjamin und Alejandra gemeinsam an etlichen Songs, doch dauerte es, bis Alejandra die Kraft aufwenden konnte, die Ideen zu verwirklichen. Dank dem einzig verbliebenen Bandmitglied der School of Seven Bells konnte im Februar 2016 das vierte und wahrscheinlich letzte Album der Gruppe veröffentlicht werden. Vielleicht ist “SVIIB” der Schwanengesang der Gruppe, allerdings bei weitem nicht so schwer und melancholisch, wie man es vielleicht hätte erwarten können. Streckenweise natürlich schon und auch textlich wird nicht nur die allgemeine Vergänglichkeit, sondern auch die Geschichte und das Schicksal der Band thematisiert.

Einer der Songs hat es in meine 20 in 2016 geschafft, war schon ein Kandidat, bevor ich die tragische Geschichte kannte. Ein Song, der perfekt in eine Playlist zwischen Empire of the Sun und The Naked und Famous passt, der schwelgt und die Gedanken treiben lässt. “Ablaze” ist unter anderem auch auf dem Soundtrack des tollen Rennspiels Forza Horizon 3 zu finden – verdient, denn kaum ein Song passt so gut zum Open World-Rennspiel in Australien, als dieser Track, der mit Abstand einer der Besten des Jahres aus dem Dream Pop-Genre ist.

Previous Post Next Post

You Might Also Like