Künstler, News & Thoughts, viddymusic

20 in 2015: Brandon Flowers – “Can’t Deny My Love”

Brandon Flowers mit “Can’t Deny My Love”
aus dem Album: “The Desired Effect”

Brandon Flowers

Eine Welt, in der Brandon Flowers selbst sagt, dass das letzte The Killers-Album “Battle Born” nicht wirklich gut war, ist eine gute Welt. Meines Erachtens nach hat die Qualität der Gruppe bereits seit “Day & Age” kräftig abgenommen, das hatte zwar mit “Human” und “Spaceman” noch passable Songs, aber an die Qualitäten eines “Mr. Brightside” oder “When You Were Young” kam man nie wieder ran.

Flowers selbst, sagte dass der Rest der Band recht motivationslos war. Vielleicht auch ein Grund, wieso er nach “Flamingo” in diesem Jahr sein zweites Solo-Album veröffentlichte. Und meine Güte, hat er dort jegliche Register aus dem Pop-Repertoire gezogen.

Letzten Endes sind bei mir zwei Songs besonders hängen geblieben, die ich auch Monate nach dem Release noch immer in meine Playlisten stecke. Da ist zum Einen “I Can Change”, welches mit seinem Bronski Beat-Sample die 80er feiert, wie kaum Jemand sonst in diesem Jahr. Und zum Anderen eben “Can’t Deny My Love”, welches so pompös und gewaltig, obwohl das Ganze nur auf einem Beat von Darren Beckett basiert. Es klingt, als hätte Flowers ein Wochenende mit HAIM und ein paar New Wave-CDs verbracht und ist einfach brillant.

Mit Sicherheit einer meiner liebsten Songs des Jahres! Kaum etwas hat mich beim ersten Hören direkt so geflasht.

Previous Post Next Post

You Might Also Like